Familienbetrieb Tosun

Das Unternehmen Tosun Feinkost wird von Familie Tosun geleitet und ist seit 2007 im Schnoor ansässig. Riza und sein Bruder Seyit erlenten den Beruf des Konditors beide in Istanbul bevor sie 1993 und 2005 nach Bremen kamen. Zunächst betrieb Riza den Laden Viertel Feinkost ehe er sich ab 2013 ganz der Schnoor Konditorei widmete. Seyit leitet das Cafe im Amtsfischerhaus, das vorher ein Fischrestaurant neben dem ehemaligen Amtsfischerhaus war. Dort sowie in weiteren Bremer Cafes werden die leckeren Torten aus der Schnoor Konditorei serviert. Direkt gegenüber befindet sich seit 2017 die Schoko Stube. Hier gibt es selbstgemachtes Eis, Pralinen, bunte Waffeln und weitere Spezialitäten, die auch im Cafe gegenüber bestellt und verzehrt werden können.
Die Spezialität des Hauses sind die patentierten Schnoor Kuller sowie traditionelle Bremer Backwaren.
In den Geschäften der Schnoor Konditorei erhalten sie beispielsweise die einzigen handgemachten Bremer Kluten und originale Bremer Klaben, welche nur nach traditionellem Rezept und mit bestimmten Zutaten hergestellt werden dürfen. Schnoorkuller wiederum sind Nussbaiser mit Nougat-Cremefüllung umhüllt von feiner Vollmilchschokolade und frisch gerösteten, gemahlenen Haselnüssen. Eine Erfindung von Rizas Vorgänger Rudolf Dövener. Auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger fand er Riza Tosun, der in der traditionellen Bremer Backkunst eine neue Herrausforderung sah, die er meistern wollte. So erlente er die traditionellen Bremer Rezepte vom ehemaligen Inhaber der seit 1980 im Schnoor ansässigen Schnoor Konditorei und entwickelte Schnoorkuller in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen sowie Schnoorkullereis und -torte. 2015 heiratete er seine Frau Elena, welche sich hauptsächlich um den Verkauf und die Personalplanung kümmert.

So betreibt die Familie Tosun die traditionelle Bremer Backkunst im Schnoor.

Share this post

Kommentare (0)

Momentan keine Kommentare